Ausstellungseröffnung „The Holocaust — Keeping The Memory Alive“

Ausstellungseröffnung „The Holocaust — Keeping The Memory Alive“
Freitag, 14. November, 19 Uhr
Café Kabale, Geismar Landstr. 19, Göttingen

Die Ausstellung „Keeping the Memory Alive“ versucht auf 16 Postern dem Leid der Überlebenden und der Komplexität und Vielschichtigkeit der Shoah auf eine bildliche und symbolische Art Ausdruck zu verleihen. Poster, die sonst als Reklame und Ankündigung Teil der Alltagskultur sind, werden in dieser Ausstellung zum Medium der Erinnerung an und Reflexion über die Shoah. In diesem Sinne wollen wir die Ausstellung bewusst in einem alltäglichen Rahmen zeigen, an einem Ort, an dem eine Abendverabredung und die Erinnerung an die Shoah kein Widerspruch bedeuten muss.

Die Ausstellung wurde von französischen, israelischen und tschechischen Designstudierenden unter Federführung der Gedenkstätte Yad Vashem gestaltet und 2012 im Rahmen des Holocaustgedenktages am 27. Januar international ausgestellt. Sie kann nun mit freundlicher Genehmigung der International School for Holocaust Studies, Yad Vashem erstmals in Göttingen gezeigt werden.

Die Ausstellung kann bis zum 30. Januar 2015 während der Öffnungszeiten des Café Kabale besichtigt werden.

Eine Veranstaltung Rahmen des Göttinger „Bündnis‘ zum Gedenken Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus – 27. Januar